Schön, dass Sie auf berliner-spreepark.de vorbei schauen. Hier erfahren Sie alles über den ehemaligen Berliner Freizeitpark.

Riesenrad

Schon zu DDR-Zeiten ist das 40 Meter hohe Riesenrad die Hauptattraktion im Plänterwald. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Riesenrad 36 Gondeln, in denen insgesamt 216 Personen den Ausblick über Berlin genießen konnten. Das 1989 zum 40-jährigen Jubiläum der DDR neu errichtete 45 Meter hohe Riesenrad ist bis heute im Spreepark zu sehen.

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!


Foto: Das damals größte Riesenrad der DDR wurde abends von 9.678 bunten Glühlampen und 516 Leuchtstoffröhren beleuchtet.

Kubisches Panorama


Foto: Das Riesenrad in Betrieb

Fakten zum neuen Riesenrad:
Baujahr: 1989
Hersteller: Vekoma
Höhe: 45 m
Raddurchmesser: 42,4 m
Anzahl der Speichen: 40
Anzahl der Gondeln: 40
Max. Belastung: 240 Personen
Anzahl der Antriebsmotoren: 8
Geschwindigkeit: ca. 3,5 m/s
Höhe der Hauptachse: 23,8 m
Gewicht: 220 t


Foto: Aussicht aus dem Riesenrad auf das Amphitheater


Foto: Aussicht aus dem Riesenrad in Richtung Osten


Foto: Aussicht aus dem Riesenrad in Richtung Westen


Foto: Rund um die Pirateninsel, auf welcher auch das Riesenrad steht, fuhren damals die Boote der Kanalfahrt "Canale Grande" vorbei.


Foto: Blick aus dem Riesenrad (1996).


Foto: Auf der Insel vorm Riesenrad, welche in der Mitte der Kanalfahrt "Canale Grande" liegt, lebten auch ein Esel und ein Lama.


Foto: Blick aus dem Riesenrad (1996).

 


Foto: Blick aus dem Riesenrad (1995)


Foto: Blick in die Nebengondel.


Foto: Das Riesenrad hinter dem Zirkuszelt


Foto: Das Riesenrad hinter einer Brücke


Foto: Das Riesenrad hinter dem Bahnhof


Foto: Das Riesenrad hinter dem Spielplatz


Foto: Ansicht von hinten (Blick vom Zirkuszelt aus)


Foto: Ansicht von vorne (Blick vom Anleger der Boots-Fahrt aus)


Foto: Blick auf das Riesenrad von der Piratenbühne


Foto: Blick auf das Riesenrad von der Piratenbühne


Foto: Ansicht von unten


Foto: Das Riesenrad von der Brücke fotografiert


Foto: Der Fotograf steht beim Anleger der Boots-Fahrt


Foto: Das Riesenrad


Foto: Der Fotograf steht in der Dinoworld


Foto: Das Riesenrad


Foto: Nach 8 Jahren und 3 Tagen Stillstand im Plänterwald drehte sich das Riesenrad am 07.11.2009 erstmals wieder!




Foto: Anfang Dezember 2010 froren die Gondeln ein. Als sich das Rad durch den Wind drehte, drehten sich die Gondeln zuerst nicht mit. Als das Wetter milder wurde, tauten die Gondeln, drehten sich wieder und schlugen aneinander. Zwei Gondeln sind seither stark beschädigt, mehrere Gondeln verzogen.

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

KONTAKT

Christopher Flade
Burgemeisterstr. 56
12103 Berlin

Kontakt

PARTNER

  • Logo Park Center Treptow
  • DDR Museum Berlin
  • Theater am Kurfürstendamm
  • Filmpark Babelsberg
  • Kauperts
  • My Theo