Schön, dass Sie auf berliner-spreepark.de vorbei schauen. Hier erfahren Sie alles über den ehemaligen Berliner Freizeitpark.

Fair

5°C

Fair

Spuk unterm Riesenrad (Kinderserie/Kinderfilm, DDR 1979)

Die drei Geschwister Keks, Umbo und Tammi verbringen ihre Sommerferien bei den Großeltern, die in Berlin im Kulturpark Plänterwald eine Geisterbahn betreiben. Dort erwecken sie durch Zufall drei Figuren der Geisterbahn zum Leben: eine Hexe, einen Riesen und das Rumpelstilzchen. Diese nutzen die Gunst der Stunde und flüchten. Eine aufregende Suche beginnt, quer über den Alexanderplatz ins Kaufhaus und von dort per Staubsauger in den Harz. Da die Ausreißer wieder eingefangen werden müssen, machen sich die Kinder auf die Suche nach ihnen...

Darsteller: Katja Paryla (Hexe), Stefan Lisewski (Riese), Siegfried Seibt (Rumpelstilzchen), Katrin Raukopf (Keks), Henning Lehmbäcker (Umbo), Dima Gratschow (Tammi), Kurt Radeke (Opa) u.a. Idee: Claus-Ulrich Wiesner und Günter Meyer



Episodenguide

1. Die Ausreißer
In den Sommerferien helfen Tammi, Umbo und Keks ihren Großeltern in der Geisterbahn. Beim Säubern werfen die Kinder drei Figuren in die Spree. Durch das fließende Wasser werden der Riese, die Hexe und das Rumpelstilzchen lebendig und begeben sich auf die Flucht.

2. Gespenster auf Rädern
Die Geister bemerken, dass sie durch ihr Äußeres Aufsehen erregen und verwandeln sich in Menschen. Auf ihrer Flucht durch die Innenstadt sorgen sie für große Aufregung, ihre Spur wird von der Polizei unter Mithilfe der drei Geschwister verfolgt.

3. Alarm im Warenhaus
Auf dem Alexanderplatz besorgen sich die Hexe, der Riese und das Rumpelstilzchen neue Kleider. Im Warenhaus machen sie sich getrennt auf die Suche nach Dingen, die sie gebrauchen können. Bei dem Versuch der Polizei, die drei zu verhaften, fliehen sie auf einem Staubsauger.

4. Flucht in die Berge
Die Geister fliehen in den Harz. In Thale werden sie von den Kindern gestellt, können aber wieder entwischen. Auf dem Hexentanzplatz finden sie keine Ruhe und begeben sich auf den Weg zur Burg Falkenstein.

5. Eine Burg in Gefahr
Auf der Burg Falkenstein werden die Geister als Arbeitskräfte angestellt. Der Opa und die Kinder verfolgen sie weiter. Im alten Burgarchiv findet der Opa die Lösung, um die Geister wieder zu verzaubern.

6. Die schauerliche Nacht
Während eines Konzertes im Burghof veranstalten die Geister einen furchtbaren Spuk. Aber die Menschen reißen nicht vor ihnen aus, sondern belohnen ihre Mühe mit Applaus und großer Begeisterung.

7. Rumpi schlägt zu
Rumpelstilzchen entführt Keks. Mit Hilfe der Hexe können Umbo und Tammi Keks befreien. Aus Wut darüber versucht Rumpi die Burg anzuzünden. Der Riese hilft beim Löschen. Rumpi wird wieder in eine Puppe verzaubert. Durch ihre guten Taten werden die Hexe und der Riese zu richtigen Menschen.

Quelle: MDR








Der Original-Film "Spuk unterm Riesenrad" ist auf DVD erhältlich!

Der DDR-Kinderfilm-Kult-Klassiker "Spuk unterm Riesenrad" gehört in jede gute DVD-Sammlung und ist die ideale Einstimmung auf einen Besuch bei uns im Spreepark!

Bestellen




Wussten Sie, dass...

... Siegfried Seibt die Rolle des Rumpelstilzchen bereits 19 Jahre vor "Spuk unterm Riesenrad" in dem DEFA-Spielfilm "Rumpelstilzchen – oder Das Zaubermännchen" spielte?

... die Serie am 01.01.1979 zum ersten Mal im Fernsehen der DDR gesendet wurde?

... die Serie noch im selben Jahr in den dritten Programmen des westdeutschen Fernsehens gesendet wurde?

... die 7-teiligen Serie nach der Wende meistens als 2-teiliger Film ausgestrahlt wurde? Der Film wurde hingegen zur Serie etwas gekürzt, so fehlt beispielsweise das Ende indem die Hexe und der Riese ihren Pass bekommen und gute Bürger der DDR werden! :-)

... es in den folgendenen Jahren weitere Teile der "Spuk"-Reihe von C.-U. Wiesner und Günter Meyer gab? "Spuk im Hochhaus" (1982) und "Spuk von draußen" (1987)

... C.-U. Wiesner und Günter Meyer 10 Jahre später nochmals an den alten Erfolg anknüpfen wollten und für die ARD und den Kinderkanal drei neue Teile der "Spuk"-Serie produzierten? "Spuk aus der Gruft" (1999), "Spuk im Reich der Schatten" (2000) und "Spuk am Tor der Zeit" (2002)

... die alte Geisterbahn aus "Spuk unterm Riesenrad" heute noch über die deutschen Rummelplätze zieht? Mittlerweile allerdings modernisiert und mehrmals mit neuer Kulisse versehen.

KONTAKT

Christopher Flade
Burgemeisterstr. 56
12103 Berlin

Kontakt

PARTNER

Deutsches Spionagemuseum Logo Park Center Treptow DDR Museum Berlin
Theater am Kurfürstendamm Filmpark Babelsberg
Kauperts My Theo Hops und Hopsi Kinderprogramm