Schön, dass Sie auf berliner-spreepark.de vorbei schauen. Hier erfahren Sie alles über den ehemaligen Berliner Freizeitpark.

Großbrand im Spreepark!

Spreepark-Brandstiftung aufgeklärt

Update: 12.08.2014 um 12:27:

Seit gestern ermittelte ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes auf Hochtouren und nahmen schon in der Nacht zu Dienstag vier Autobrandstifter in der Lauenburger Straße in Berlin-Steglitz fest.

Im Laufe der Vernehmungen verdichteten sich die Hinweise, dass sie auch den Brand im Spreepark Plänterwald gelegt haben. Einer der vier Männer gestand die Tat, zwei weitere bestätigten die Aussage des ersten später und der vierte Mann schweigt.

Die Festgenommenen sind 19, 20, 21 und 29 Jahre alt und werden noch heute dem Richter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt.

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

Update: 11.08.2014 um 14:20 Uhr

Heute Nacht gab es einen großen Brand im Berliner-Spreepark Plänterwald! Das Feuer brach im ehemaligen Themengebiet "Alt-England" aus. Da es mehrere Brandherde gibt, geht man derzeit von Brandstiftung aus. Das LKA hat die Ermittlungen übernommen. Das ehemalige Themengebiet "Alt-England" ist komplett den

Flammen zum Opfer gefallen. Es wurde 1999 eröffnet und einmal um das ehemalige Zirkuszelt gebaut. Die Baukosten lagen damals bei ca. 5 Millionen D-Mark. In den betroffenen Häusern waren damals ein Gruselkabinet und ein Imbiss. Das Zirkuszelt brach bereits im Winter 2009/2010 unter der Schneelast zusammen. Die Reste vom Zelt, die Planen, sind in der letzten Nacht auch mit verbrannt. Außerdem brannten die nebenan stehenden Häuser mit Reetdach ab. Das ist zum einen der ehemalige Piraten-Schießstand auf der Seite zur ehemaligen Dinowiese und zum anderen das ehemalige Reet-Dach-Haus in dem die Greifer-Automaten standen.

Einige Tageszeitungen und einige Radiosender sprachen davon, dass außerdem die Wildwasserbahn gebrannt hat. In diesem Punkt können wir Entwarnung geben: Es hat kein Feuer an der Wildwasserbahn gegeben! Hinter "Alt-England", in der gelben Halle, gab es eine nie zu Ende gebaute Kanalfahrt. Von dieser Anlage war die Rede, da das Feuer auch auf die Halle dieser nie vollendenten Kanalfahrt übergriff.


Die Polizei vor Ort setzte Hunde ein. Die Hunde können riechen ob Brandbeschleuniger verwendet wurde. Spezialisten vom LKA, Landeskriminalamt, sind mit einer Drohne vor Ort und machen Luftaufnahmen vom Brand.
Das Löschen des Grossbrandes im Spreepark war keine leichte Aufgabe für die Berliner Feuerwehr. Die Wasserhydranten um Löschwasser zu bekommen, lagen ca. 1,5 Kilometer vom Brand entfernt. Die Schläuche mussten einmal durch den Plänterwald, den Dammweg entlang, verlegt werden. Der Liegenschaftsfonds Berlin ist Eigentümer des Grundstücks und für deren Sicherung zuständig. Diese Aufgabe erfüllen sie derzeit. Das Gelände wird laut Angabe von Frau Birgit Möhring, Geschäftsführerin vom Berliner Liegenschaftsfonds, rund um die Uhr bewacht, nachts sogar mit Hunden. Er könne aber nicht überall sein, dafür sei das Gelände zu groß. Derzeit wird der komplette Zaun um den Spreepark erneuert. Der alte Zaun wird abgebaut und durch einen neuen, stabileren und sichereren Zaun ersetzt. Die morschen Holzbrücken rund um das Riesenrad und das ehemalige Amphitheater werden mit Hilfe von Baggern abgebaut und gefährliche Anlagen sollen zusätzlich umzäunt werden.

Mein Fazit: Es ist fürchterlich was passiert ist, wir können aber von Glück reden, dass nichts schlimmeres passiert ist. Die Berliner Feuerwehr hat sehr gute Arbeit geleistet und den Brand schnellstmöglich gelöscht. Dafür möchte ich mich recht herzlich bei der Feuerwehr bedanken! Dank der Feuerwehr konnte der Brand auch nicht noch weiter ausweiten. Auch der Hundetagesstätte gleich neben an ist nichts passiert. Es wurde niemand verletzt.

Fotos und Infos vom Brand finden Sie auf der Homepage der Berliner Feuerwehr: http://www.berliner-feuerwehr.de/2433+M57661cc9912.html

 

Einen virtuellen Rundgang, Hintergrundinformationen sowie Archivmaterial (Fotos und Videos von Fahrgeschäften und Shows) finden Sie unter anderem auf der neuen ca. 8-stündigen Spreepark-DVD!

KONTAKT

Christopher Flade
Burgemeisterstr. 56
12103 Berlin

Kontakt

PARTNER

  • Logo Park Center Treptow
  • DDR Museum Berlin
  • Theater am Kurfürstendamm
  • Filmpark Babelsberg
  • Kauperts
  • My Theo